Rückschläge :-(

Das letzte Wochenende war kein richtig gutes. Das einbauen der Batterien erwies sich als wesentlich aufwändiger als erwartet. Das Unterwasserschiff dürfen wir selbst neu aufbauen. Das alte Antifouling ist runter. Der Primer ist noch grossflächig in Ordnung. Der neue Wasserpass wird jetzt um 10 cm höher gelegt . Aber es gibt gute Freund/innen. In einer Aktion werden wir die insgesamt vier bis fünf Schichten mit viel Kaffee, Kuchen, Schampus oder das ein oder andere Bier hinbekommen. Allen die dran teilnehmen, jetzt schon ein grosses DANKE. Es gibt Arbeiten, die würden uns alleine momentan schlichtweg überfordern.

Unser Versuch im Mast komplett neue Kabel einziehen endete in einer Katastrophe. Acht Stunden gemeinsam gearbeitet und keinen Schritt weiter. Vorne eingezogen – hinten wieder raus gezogen. Ich weigere mich, darüber zu berichten , aber es gibt Tage, wo nichts funktioniert.

Last not least – die Fenster !  Hier hatten wir letztes Jahr eine Firma aus Amsterdam beauftragt (wer nicht in diese Falle tappen möchte, dem teilen wir sehr gerne mit, wer dies war), mit dem Erfolg, dass statt einem Fenster, jetzt alle vier Fenster undicht sind. Nach langem hin und her haben wir uns geeinigt, dass die Fenster Mitte April ausbaut und neu abgedichtet werden. Als er am Montag anfing, war seine einzige Aussage, dass er die Fenster nicht ausbauen werde und er fing an von aussen neu zu versiegeln. Vor allem an der Innenseite, da wo es überhaupt nicht undicht war. Kurz entschlossen haben wir alle weitere Arbeiten untersagt. Unser Vertrauen ist komplett verloren gegangen und die Vorstellung, den Atlantik mit tropfenden Fenstern zu überqueren, tat sein übriges. Problem war, eine neue Firma zu finden, die die Arbeiten neu angeht und das in den nächsten zwei Wochen !!! Herr Rodenkirchen von Marine Acryl aus Köln erklärte sich bereit, uns in dieser Situation zu helfen und die Fenster tatsächlich noch in der ersten Maiwoche auszubauen, in der Werkstatt vernünftig aufzuarbeiten und dann Samstags wieder einzubauen. Da selbst die „Yacht“ bei dem Refit der Dehlia 25 auf die Arbeiten von Marine Acryl vertraute, haben wir ein gutes Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

About the Author

Comments are closed.

Volt, Watt, Ampere,Ohm….

Refit | Erfahrungen